Schrift         Kontrast  

Arbeiten in der Werkgemeinschaft

Gemeinsam Wege gehen
+ Beraten + Betreuen + Beschäftigen + Beruflich planen +

Wachstum begleiten - Gemeinsam neue Wege finden!

SOZIALARBEITER*IN oder SOZIALPÄDAGOG*IN (m/w/d)
für die Sozialpädagogische Familienhilfe + StarKi

Ab 01.09.2022 suchen wir sowohl für den Bereich der Sozialpädagogische Familienhilfe als auch für die Beratungsstelle StarKi eine Kolleg*in.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist ein Angebot gemäß § 31 SGB VIII und hilft Eltern bei der Erfüllung ihrer Erziehungsaufgaben zur Sicherung des Kindeswohls. Dabei soll die Familie dazu motiviert werden, mit ihren eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten neue realistische Problembewältigungsstrategien zu entwickeln und auszuprobieren. Entsprechend dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe werden die familiären Kompetenzen und Ressourcen gefördert. Dazu gehört auch Hilfestellung im Umgang mit Ämtern und Institutionen sowie psychosoziale Beratung bei der Lösung von Alltagskonflikten und Krisen. Ziel ist es das Kindeswohl sicherzustellen und zu stabilisieren, um eine altersgerechte Entwicklung zu ermöglichen. Der Schwerpunkt des Angebotes richtet sich an Familien mit psychisch oder suchterkrankten Elternteilen.

Das Kinderprojekt StarKi – Starke Kinder ist eine Beratungsstelle für Kinder psychisch und suchterkrankter Eltern. Die Schwerpunkte der Beratungsarbeit liegen in der Unterstützung der betroffenen Kinder und Jugendlichen z.B. durch Einzeltermine, Gruppenangebote und Freizeitaktivitäten sowie in der Elternarbeit. Alle Angebote zielen auf eine präventive Versorgung, Stärkung und Aufklärung der Kinder und Jugendlichen über seelische Erkrankungen ab. Ein weiterer Teil der Arbeit ist zudem die Vernetzung mit Kooperationspartner*innen in und um Wiesbaden und Öffentlichkeitsarbeit mit Schüler*innen.

Die Stelle wird zunächst mit 20 Std. in der Sozialpädagogischen Familienhilfe und 10 Std. bei StarKi ausgeschrieben, jedoch gerne mit der Perspektive auf eine Erweiterung der Stunden.

Beraten -Begleiten – Betreuen – Das bringen Sie mit:
  • Staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagogin (w/m/d) mit Abschluss Diplom, B.A. oder M.A. bzw. ein vergleichbarer Studienabschluss als pädagogische Fachkraft
  • Erfahrung in der Arbeit mit Familien und/oder im Bereich der Gemeindepsychiatrie
  • Eine wertschätzende, ressourcen- und lösungsorientierte Haltung, mit der es Ihnen leicht fällt mit Menschen in Kontakt zu treten und ihren Lebensentwürfen neugierig entgegenzutreten
  • Freude an einer selbstständigen, teamorientierten und verantwortungsbewussten Tätigkeit in einem vielseitigen und spannenden Arbeitsfeld
  • Eine systemische Perspektive bzw. eine entsprechende Weiterbildung, gerne auch im Bereich Kinderschutz; die Bereitschaft eine entsprechende Ausbildung zu absolvieren
  • Kenntnisse in MS Office
  • Führerschein Klasse B, sowie Nutzung des eigenen Pkw

Ihre Leistung ist wertvoll:
Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVöD. Die angemessene Bezahlung unserer Mitarbeitenden ist uns ein Anliegen. Zusätzlich bieten wir eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung.

Wir interessieren uns für Sie:
Sie starten in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis und werden von zwei professionellen, Ihnen zugewandten Teams, gut eingearbeitet.
Ihre Arbeitszeiten sind flexibel.

Unsere Fortbildungsregelungen sind großzügig und werden durch interne und externe Weiterbildungen kontinuierlich ergänzt.

Können wir Sie überzeugen? Weitere Fragen?
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Ihr Ansprechpartner:
Werkgemeinschaft e.V.
Psychosoziales Zentrum Mitte (PSZ Mitte)
Herr Jochen Grzybek
Bereichsleiter PSZ Mitte
Scharnhorststraße 24
65195 Wiesbaden

Telefon: 0611 4 50 53 21
Fax: 0611 4 50 53 25
E-Mail: jochen.grzybek@werkgemeinschaft-wiesbaden.de

Gemeinsam Wege gehen mit dem Integrationsfachdienst - Neues beginnen!

Wir suchen für den neuen Aufgabenbereich Einheitliche Ansprechstelle für Arbeitgeber (EAA) ab dem 01.07.2022 zwei neue Mitarbeiter*innen.

Die „Einheitliche Ansprechstelle für Arbeitgeber (EAA) ist seit 01.01.2022 neu im SGB IX verankert und wird nun hessenweit installiert. Die Werkgemeinschaft wird mit der Durchführung in Wiesbaden und im Rheingau-Taunus-Kreis beauftragt. Die Aufgabe ist Arbeitgeber grundlegend und personen-unabhängig zum Thema Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung zu beraten und vor allem zur Beschäftigung von Menschen mit Behinderung zu motivieren, sie bei der Personalsuche sowie bei den Förderkonzepten konkret zu unterstützen, bei Problemlagen bestehender Beschäftigungsverhältnisse die Überleitung zu weiter-gehenden Hilfeangeboten, wie bspw. IFD herzustellen. Eine Vernetzung zu wirtschaftsnahen Gremien ist ebenso Aufgabe, wie die Kenntnis und enge Zusammenarbeit mit anderen Angeboten der beruflichen Integration und Rehabilitation. Ziel ist die Erhöhung der Beschäftigungsquote. Es stehen 1,5 VZ zur Verfügung.

Wir suchen Kolleg*innen insbesondere für folgende Aufgaben:

  • Akquise und Kontaktaufnahme zu Betrieben, die ihre Beschäftigungsquote nicht erfüllen
  • Klärung betrieblicher Bedarfe und Gegebenheiten der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung
  • Ermittlung von Beschäftigungspotenzialen für schwerbehinderte Menschen
  • Orientierungsberatung zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen, den Beschäftigungsmöglichkeiten von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungsbildern, personellen und finanziellen Fördermöglichkeiten und den Rekrutierungsmöglichkeiten von schwerbehinderten Menschen für Neueinstellungen
  • Weitervermittlung an zuständige und fachlich spezialisierte Institutionen
  • Planung und Durchführung von Veranstaltungen für betriebliche Ansprechpartner
  • Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit

Was Sie mitbringen sollten:

  • Freude am Aufbau eines neuen Angebotes
  • Kommunikationsstärke und Spaß an Akquisetätigkeit
  • Medienkompetenz
  • Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten
  • Möglichst Kenntnisse im SGB IX, SGB III und SGB II
  • Kenntnisse betrieblicher Strukturen und Kulturen sowie der der regionalen „sozialen“ Unterstützungslandschaft

Wir bieten

  • Teilnahme am umfassenden aufgabenspezifischen Schulungsprogramm des Integrationsamtes
  • Fundierte Einarbeitung durch und Anbindung an das langjährig erfahrene IFD-Team
  • Regelmäßige Supervision, Fort- und Weiterbildung
  • Vergütung in Anlehnung an den TvöD, arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge
  • Die Chance ein neues Aufgabengebiet kennenzulernen und damit das eigene berufliche Profil zu erweitern

Haben Sie Interesse? Dann bewerben Sie sich bei:

Heike Barth
Leiterin Bereich Arbeit und Ausbildung
Luisenstraße 26, 65185 Wiesbaden
Tel. 0611 6093712
E-Mail: heike.barth@werkgemeinschaft-wiesbaden.de

Psychosoziales Zentrum Süd - Bereich Tagesstätten: Ergotherapeut (m/w/d) gesucht!

Wir suchen ab sofort für unsere Tagesstätten im Psychosozialen Zentrum Süd eine/n Ergotherapeuten/in im Umfang von 39 Wochenstunden.
Die Stelle ist unbefristet; Vergütung in Anlehnung an TVöD.

Die Aufgabenbereiche umfassen unter anderem

  • individuelle Bezugsbetreuung, individuelle Assistenz in der Alltagsbewältigung und psychosoziale Unterstützung (auch in Krisenzeiten)
  • Tagesgestaltung für psychisch beeinträchtigte Menschen und Menschen mit Korsakow
  • fachliche, personenzentrierte Anleitung
  • Planung und Durchführung von ergotherapeutischen Gruppenangeboten
  • klientenbezogene Kooperation mit: gesetzlichen Betreuern, Angehörigen, wichtigen Personen aus dem persönlichen Sozialraum, unterstützenden Einrichtungen und Diensten, Behörden und öffentlichen Stellen, Institutionen des Gesundheits- und Pflegewesens
  • Erstellung und Fortführung der integrierten Teilhabeplanung
  • Erfassung der Einzelfallarbeit, projektbezogene Verwaltungsarbeiten, EDV-gestützte Dokumentation
  • Mitverantwortlichkeit für die Gesamtrealisierung aller Hilfen im Rahmen des Psychosozialen Zentrums
Unsere Anforderungen an Sie
  • idealerweise Berufserfahrung im Bereich Psychiatrie/Gemeindepsychiatrie
  • Sie arbeiten gerne eigenverantwortlich aber dennoch eingebunden in einem Team
  • Sie arbeiten strukturiert und können Arbeitsvorgänge gut erklären
  • Sie besitzen eine positive und respektvolle Einstellung gegenüber unseren Klient*innen sowie ihren Angehörigen
  • freundliches und professionelles Auftreten
  • Fahrerlaubnis Klasse B PKW/Kleinbusse (alt: FS 3) und Fahrpraxis;
    kein eigener PKW erforderlich
Wir bieten Ihnen
  • Vergütung in Anlehnung an den TVöD
  • eine interessante und vielseitige Tätigkeit
  • gezielte Einarbeitung und Integration in den Aufgabenbereich
  • regelmäßige Supervision
  • interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • die Teamkultur eines modernen Arbeitgebers
  • arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge

Interesse?
Dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an
Frau Ellen Gräff
Werkgemeinschaft e.V.
Psychosoziales Zentrum Süd
Stettiner Straße 2a
65203 Wiesbaden
oder
per E-Mail: ellen.graeff@werkgemeinschaft-wiesbaden.de

Kontaktaufnahme:
Nähere Informationen erhalten Sie bei Frau Ellen Gräff unter
Tel. 0611 – 690703
oder
per E-Mail: ellen.graeff@werkgemeinschaft-wiesbaden.de

Studentische VERSTÄRKUNG gesucht für unser Psychosoziales Zentrum Süd in Wiesbaden-Biebrich

Wir suchen ab sofort zur Erweiterung unseres Teams studentische Aushilfskräfte, die unsere Arbeit während der Woche und/oder bei unserer Sonntagsöffnung unterstützen.

Die Aufgaben innerhalb der Woche umfassen Unterhaltungen mit unseren Besucher*innen, Gruppen- und Freizeitangebote, Begleitungen bei Einkäufen oder anderen Erledigungen. Unterstützung des Teams bei pandemiebedingten Vorkehrungen sowie Arbeits- und Beschäftigungsangeboten, Transport- und Personenfahrten mit unserem PSZ-eigenen Fahrzeug, Telefondienste, ….

Sonntagsdienste finden coronabedingt erst wieder im Frühjahr 2022 regelmäßig statt.
Die Sonntagsangebote werden von jeweils einer hauptamtlichen Fachkraft zusammen mit einer studentischen Hilfskraft in einem Zeitraum zwischen 10 und 18 Uhr durchgeführt und umfassen je nach Angebot 4 bis 5 Stunden. I.d.R. übernimmt im Monat ein*e Werkstudent*in einen Sonntagsdienst.

Was Du mitbringen solltest:
  • Bereitschaft und Offenheit, aktiv auf Menschen zuzugehen
  • Freude, mit Menschen zusammen zu sein und gemeinsam Zeit zu verbringen
  • Offenheit für die Belange psychisch belasteter Menschen und für „schräge“ Lebensläufe
  • Humor
  • Führerschein Klasse B
  • Bereitschaft, mit pandemiebedingten Regeln und Verantwortungen umzugehen

Vergütung: je nach wöchentlichem Beschäftigungsumfang
14,01 bzw. 14,26 € / Stunde im Rahmen eines Werkstudentenvertrags

Nähere/weitere Informationen erhältst Du unter: 0611 / 690 70 3

Deine Bewerbung sendest Du bitte an
ellen.graeff@werkgemeinschaft-wiesbaden.de



werkgemeinschaft-Stellenausschreibung IFD




Anders Denken und Handeln!

Soziales Engagement auf Zeit: Wir suchen Sie!

Bereiche:
  • für unser Psychosoziales Zentrum Mitte
  • für unser Psychosoziales Zentrum Süd
  • für unseren Wohnverbund
Aufgaben:
  • Bürohilfe
  • Freizeitgestaltung für BesucherInnen
  • Unterstützung bei der Tagesgestaltung
  • Fahrdienst etc.

Interesse?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Kontakt

Psychosoziales Zentrum Mitte

Leitung: Jochen Grzybek

Stellvertretungen:
Betreutes Wohnen / PSZ Mitte
Karin Heil

Junge Perspektiven (JuP) / Tagesstätte Vivo
Vanessa Hofmann


Scharnhorststraße 24, 65195 Wiesbaden

Tel. 0611 – 450 53 21
Fax 0611 – 450 53 25

E-Mail psz-mitte@werkgemeinschaft-wiesbaden.de

werkgemeinschaft_Standortkarte_PSZ Mitte Scharnhorststraße

Psychosoziales Zentrum Süd

Leitung: Ellen Gräff

Stellvertretungen:
Kontakt- und Beratungsstelle / Tagesstätten
Momo Menges

Betreutes Wohnen
Nina Maronde

NeW
Matthias Einecke


Stettiner Straße 2a, 65203 Wiesbaden

Tel. 0611 – 690 703
Fax 0611 – 690 705-0

E-Mail psz-sued@werkgemeinschaft-wiesbaden.de


werkgemeinschaft_Standortkarte_PSZ Süd Stettiner Straße

Wohnverbund

Leitung: Bernd Tanzer
Stellvertretung: Anja Scherwat

Rheinstraße 121, 65185 Wiesbaden

Tel. 0611 – 716 07 34
Fax 0611 – 716 09 29

E-Mail wohnverbund@werkgemeinschaft-wiesbaden.de

werkgemeinschaft_Standortkarte_WV

Oder über
die Freiwilligendienste von EVIM
www.evim.de/ueber-evim/freiwilligendienste.html

und
dem Paritätischen Wohlfahrtsverband
www.paritaetischer-freiwillige.de/